Geschädigte / Recht - anwalt-seiten.de

Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de

Geschädigte auf anwalt-seiten.de

Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten zu Geschädigte auf www.Anwalt-Seiten.de

Kein Ersatz der Kosten der Reparaturbestätigung durch einen Sachverständigen

Joachim Kerner in Verkehrsrecht
12.09.2017

Das Problem: Was die SCHUFA für die Banken ist, ist das HIS ( = Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherer ) für die Versicherungen. Unter anderem Daten zu Schadensfällen werden gespeichert und können von anderen Versicherern abgerufen werden. Hat der Geschädigte einen Unfall und rechnet diesen nach einer Eigenreparatur fiktiv, also ohne Vorlage einer Reparaturrechnung, auf Basis eines Kostenvoranschlages oder eines Sachverständigengutachtens ab, kann ihm dies bei einem weiteren Unfall ( Zweitunfall ) mit Schäden im selben Fahrzeugbereich nachfolgend große Probleme bereiten.


Ersatz der Mietwagenkosten auch bei geringem Fahrbedarf?

Joachim Kerner in Verkehrsrecht
03.04.2017

Nach einem Verkehrsunfall stellt sich häufig die Frage, ob der ( private ) Geschädigte während der Ausfallzeit seines Fahrzeuges, weil dieses sich in der Werkstatt befindet bzw. nach dem Unfall nicht mehr verkehrstüchtig ist, sich einen Mietwagen nahmen darf.
Grundsätzlich gehören Mietwagenkosten nach der Rechtsprechung des BGH zu den Kosten der Schadensbehebung im Sinne des § 249 BGB ( vgl. BGH in NJW 2005, 51,52 ).
Trotz dieser Rechtsprechung ist der Geschädigte gut beraten, vorsichtig zu agieren, da bei der Anmietung eines Fahrzeuges reichlich Streitpotential besteht.


Verkehrsrecht und Verkehrsstrafrecht

Marcel Meyer in Verkehrsrecht
23.02.2015

I.


Schadensersatz bei Verkehrsunfall

Bernd Gutschank in Verkehrsrecht
14.02.2014

Der Unfallgeschädigte kann in der Regel die Höhe des Schadens durch ein Sachverständigengutachten feststellen lassen und die daraus entstehenden Kosten erstattet bekommen. Nur bei sog. "Bagatellschäden" ist die Einschaltung eines Gutachters nicht verhältnismäßig und stellt einen Verstoss gegen die Schadensminderungspflicht dar. Hat die gegnerische Versicherung Zweifel an dem Gutachten, hat sie jederzeit das Recht, das Fahrzeug nach besichtigen zu lassen. Vor diesem Hintergrund ist von vorschnellen Reparaturen generell abzuraten.


Ersatz von Mietwagenkosten nach Unfall

Carsten Neumann in Verkehrsrecht
09.09.2012

Nach einem Verkehrsunfall kann der Geschädigte vom Schädiger den Ersatz der Kosten für die Anmietung eines gleichwertigen Mietwagens für die erforderliche Reparaturdauer bzw. Wiederbeschaffung des verunfsllten Fahrzeugs verlangen. Schon seit Jahren versuchen die Haftpflicht-Versicherungen, die Kosten in diesem Bereich zu Lasten der Geschädigten zu "drücken". Dies ist Anlass zahlreicher Rechtsstreitigkeiten. Immer wieder müssen sich deshalb die Gerichte mit der Höhe der Ersatzkosten befassen, die den Geschädigten zustehen.


Abschleppkosten -keine Pflicht des Geschädigten zur Marktforschung

Andreas Kugel in Verkehrsrecht
03.04.2012

Nicht genug, dass Geschädigte nach einem Unfall -häufig ohne jede Schuld- Schäden an ihrem Fahrzeug und Verletzungen zu beklagen haben. Oft wartet auf sie auf dem Weg zu ihrem Recht weiterer unnötiger Ärger mit dem gegnerischen Haftpflichtversicherer, sei es in Fragen des Restwerts des Unfallfahrzeugs, sei es das unberechtigte Drängen des gegnerischen Versicherers auf eine Nachbegutachtung des Unfallwagens, oder aber der Streit um die Erstattung der angefallenen Mietwagenkosten. Nur mit Hilfe der auf dem Gebiet des Verkehrsrechts spezialisierten Anwältinnen und Anwälte ist es i. d. R.


Unfallflucht - Folgen

Thomas Brunow in Verkehrsrecht
19.11.2010

Sofern wegen Unfallflucht ermittelt wird, ist aufgrund der vielfältigen Folgen anwaltliche Strafverteidigung erforderlich. Neben einer strafrechtlichen Verurteilung drohen Punkte und Fahrverbote.


Keine Kürzung des Nutzungsausfalles

Dipl. jur. Gabriele Jodl in Verkehrsrecht
04.07.2008

Keine Kürzung Nutzungsausfall bei Unfallregulierung


"Aktives Schadenmanagement" der Versicherer bei Verkehrsunfällen

Jana Wolfgramm geb. Braun in Verkehrsrecht
28.02.2006

Viele KFZ - Versicherer preisen ihr so genanntes „aktives Schadenmanagement“ an. Darunter habe man einen komfortablen Service, sowohl für den Kunden, als auch den Geschädigten durch schnelle und unkomplizierte Abwicklung des Unfallschadens zu verstehen.



Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.